Mercedes Benz Fashionweek Summer 2015 – Backstage mit Guido, Michalsky und Co.

Mercedes Benz Fashionweek Summer 2015 – Backstage mit Guido, Michalsky und Co.

Eine anstrengende, tolle Woche voller Eindrücke ist vorbei und wir sind auch total erledigt. Die Fashionweek in Berlin war mal wieder ein großer Erfolg, Maike und ich hatten sehr viel Spaß, lange Tage und kurze Nächte, wenig Zeit zum Essen … mehr zu lesen

Dylus in the Press…

Dylus in the Press…

We are back!! Wir  komme aus dem Urlaub zurück und im Stapel finde ich die August Ausgabe des Journal Frankfurt… Ein Interview mit mir, über die Brautfrisuren diesen Sommers (der kurz mal ge-highfived hat), über Haarschmuck, Coloration und angesagte Sommerlooks. … mehr zu lesen

Dylustagram…

Dylustagram…

Instagram Review. Ein kleiner Auszug von Dylus der letzten Wochen. Mehr davon gibt’s auf Instagram zu sehen.Frühstück bei Dylus. Ein Hollywoodklassiker neu interpretiert mit der Frisur des Tages. Als Becky zu Besuch aus Miami kam, hatten wir unser eigenes merkwürdiges … mehr zu lesen

Fashion Days Maroc 2013 – Marrakech…

Fashion Days Maroc 2013 – Marrakech…

Marrakesch – die alte Königsstadt von Marokko. Eine Explosion aus Farben, Gerüchen, Geräuschen & Temperamenten. In diesem Zauber aus 1001 Nacht, inmitten eines exotisch-morbiden Charmes präsentierten alljährlich die besten Designer des Landes ihre modernen Interpretationen der traditionellen Kaftan-Gewänder, die Haute … mehr zu lesen

Fashion Days Maroc 2012 – Casablanca

Die Fashion Days haben diesmal in Casablanca im Hotel Sofitel Tour Blanche stattgefunden. Designer wie Yahya Al Bishri, der schon für Lady Diana ein Kleid entwerfen durfte. Najia Abadi, die Designerin, die Fashion Days ins Leben gerufen hat. Patrick Boffa, Designer, Stylist und ein total lustiger Typ. Karim Tassi, der mich dauernd Carrie genannt hat. Christophe Guillarme, der für Castelbajac und Dice Kayek gearbeitet hat. Und natürlich noch einige andere waren dabei und haben ihre aufwändigen Stücke präsentiert.

Wie bei fast jeder Modenschau, ist es turbulent, wild und ziemlich chaotisch. Hierbei muß man noch die „lässige“ Mentalität der marokkanischen Models dazu addieren und das mit Zeitdruck multiplizieren und schon ist der Bär los. Leider sind sie nicht immer ganz so einfach und zuverlässig wie Models aus unserer Gegend, jedoch ist ihre Schönheit eine ganz andere und das gibt ein wenig Trost…

Die Vorbereitungen fingen schon recht früh an, aber bis wir das erste Haar in der Hand hatten waren auch schon einige Stunden vergangen, da diese Models überall im Hotel verteilt sind. Man muß sie immer, wieder wie Schafe, zusammentreiben. Unser Tisch war voll mit Zöpfen, Haarteilen, Fake-Pony´s, Haarschmuck, Unterbauten, Nadeln, Klemmen und etlichen Utensilien.

Und wieder heißt es: Glätten, Stecken, Glätten, Stecken…

Ich habe mich erstmal an die Pony´s gemacht. Die mussten alle gleich geschnitten werden. Dies war eines der Tische hinter dem Laufsteg, mit all den Dingen die wir während der Show benötigt haben.

Backstage:

40 Models in ca 6/7 Stunden mussten fertig sein. Dazu kamen noch einige Männermodels, Moderatoren, Designer und marokkanische Prominente. Eines kann ich euch versichern: Es ist verdammt viel Haarspray drauf gegangen!!!

Catwalk:Dieses Haargespinst war eines der Highlights. Ralf aus unserem Team hat es auf der Bühne einfrisiert, während Patrick das Model in schwarz, in eine Braut in weiß verwandelt hat.

Details:

Und bald… waren wir alle… einfach nur… erschöpft!…

Danke an unser Team: Simone Kreischer, Marcel Winterroth, Frank Böhm, Ralf Suchomel, Gabriele Legouez und meine Wenigkeit. War ein tolles Wochenende!